Anmelden

Gemeinsam da durch

Förderkredite und schnelle Hilfen in der Corona-Krise

Gemeinsam da durch

Förderkredite und schnelle Hilfen in der Corona-Krise

Die wirtschaftlichen Folgen des Corona­virus treffen viele Unternehmer und Selbst­ständige hart. Sparkassen helfen mit Unter­stützung der KfW und der Förder­institute der Bundes­länder mit Förder­krediten – erfahren Sie, wie das funktioniert und wie Sie schnell Hilfe bekommen.

Grundlegende Informationen

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Damit Sie rechtzeitig informiert sind, haben wir wichtige Informationsquellen für Sie.

Tilgungsaussetzung

Damit wir eine 6-monatige Tilgungsaussetzung für Ihre gewerblichen Darlehen prüfen können, schicken Sie Ihrem Berater eine Postfachnachricht oder E-Mail.

Bitte nennen Sie uns dafür die auszusetzenden Darlehenskontonummern, sowie Ihre Kontaktdaten.

Auf Grund der hohen Nachfrage bitten wir um Verständnis, dass jede Anfrage etwas Zeit benötigt. Nach dem Motto: Gemeinsam da durch! - Melden wir uns so schnell es geht.

Newsletter
Bleiben Sie informiert

Alle wichtigen Informationen stellen wir Ihnen schnellstmöglich per Mail zur Verfügung.

Beraten und Kontakt
Wir sind da!

Ihre Ansprechpartner und Firmenkundenberater sind weiterhin für Sie da.


Corona-Hilfe der KfW und der Förderinstitute der Bundesländer

Die Bundesregierung und die Landesregierungen unterstützen mit Sofortmaßnahmen die deutsche Wirtschaft. Unternehmen und Selbständige sollen so möglichst unbeschadet durch die Krise kommen. Hilfskredite der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und der Förderinstitute der Bundesländer können bei den Hausbanken beantragt werden.

Um liquide Mittel zur Verfügung stellen zu können, benötigen wir von Ihnen folgende Informationen

Ein Grobkonzept mit folgendem Inhalt:

  • Finanzierungsbedarf
  • Kurze schriftliche Beschreibung der Auswirkungen der Pandemie auf Ihr Unternehmen
  • Ausführungen zur Stabilität Ihres Geschäftsmodells nach Abschluss der Corona-Krise
  • Darstellung der bereits eingeleiteten und noch anstehenden Maßnahmen
  • Angebot zur Sicherstellung in angemessener Höhe
  • Vorschlag für einen Gesellschafterbeitrag
     

Zusätzlich benötigen wir folgende Unterlagen

  • Jahres­abschlüsse 2018 oder
  • Einnahmen-Überschussrechnung 2018
  • Betriebs­wirtschaftliche Auswertung 2019 (inklusive Summen- und Saldenliste)
  • Liquiditätsvorschau für die nächsten 12 Monate, um Ihren Liquiditätsbedarf zu ermitteln
  • Ermittlung des Kredit­bedarfs anhand einer Maßnahmen- und Liquiditäts­planung für die nächsten 12 Monate
  • Selbstauskunft
  • Gegebenen­falls unterschriebene Formulare der SCHUFA

Neben einer Checkliste als Vorlage, stellen wir Ihnen Vordrucke der SCHUFA als Download bereit.

Corona-Soforthilfen

Finanzierungsbedarf bis 50.000 Euro

Niedersachsen Bank (NBank)

Die Bundes­regierung hat über die NBank ein Hilfs­programm aufgesetzt, um kleine Unternehmen, Selbst­ständige und Frei­berufler in der Corona-Krise zu unterstützen.

  1. Kredit zur Liquiditätshilfe, der im ersten Schritt kleinen und mittleren Unternehmen einen Kreditbetrag bis 50.000 Euro zur Verfügung stellen kann. Ziel ist es, kleinen und mittleren Unternehmen - die ein tragfähiges Geschäftsmodell haben und Perspektiven aufweisen - jedoch z. B. auf Grund von temporären Umsatzrückgängen im Zuge der Corona-Krise einen erhöhten Liquiditätsbedarf aufweisen, zu unterstützen.
  2. Zuschuss des Landes für Kleinunternehmen mit bis zu 49 Beschäftigten. Es wird ein Liquiditätszuschuss, gestaffelt nach der Anzahl der Betriebsangehörigen zur Verfügung gestellt.
 
  • bis zu 9.000 Euro: bei bis zu fünf Beschäftigten
  • bis zu 15.000 Euro: bei bis zu zehn Beschäftigten
  • bis zu 20.000 Euro: bei bis zu 30 Beschäftigten
  • bis zu 25.000 Euro: bei bis zu 49 Beschäftigten

Dabei geht es um unbüro­kratisch zu gewährende Sofort­hilfen, die nicht zurückgezahlt werden müssen.
Den Antrag stellen Sie direkt bei der NBank

 

Finanzierungsbedarf ab 50.001 Euro

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Die KfW stellt seit Jahren viele Kreditprogramme zur Verfügung. In der Zeit von Corona soll ein neues Hilfsprogramm erstellt werden. Bis dahin helfen Ihnen diese zwei Kreditprogramme

  1. Für junge Unternehmen, die weniger als fünf Jahre am Markt sind
    Der „ERP-Gründerkredit Universell“ im Überblick:
    Bis zu einer Milliarde Euro an Kredit erhalten – für Betriebsmittel und für Investitionen. Wenn der Empfänger ein Klein- oder Mittelunternehmen (KMU) ist, übernimmt die KfW 90 Prozent des Risikos, bei größeren Unternehmen 80 Prozent. Liegt das Kreditvolumen, mit denen zum Beispiel aktuelle Liquiditäts­engpässe ausgeglichen werden sollen, unter drei Millionen Euro stützt sich die KfW auf die Prüfung der Sparkasse. Das beschleunigt den Prozess.
    Weiter zum ERP-Gründerkredit Universell

  2. Für Unternehmen, die länger als fünf Jahre am Markt sind
    Der „KfW-Unternehmerkredit“ im Überblick:
    Bis zu einer Milliarde Euro an Kredit erhalten – für Betriebsmittel und für Investitionen. Wenn der Empfänger ein Klein- oder Mittelunternehmen (KMU) ist, übernimmt die KfW 90 Prozent des Risikos, bei größeren Unternehmen 80 Prozent. Liegt das Kreditvolumen - mit dem zum Beispiel aktuelle Liquiditäts­engpässe ausgeglichen werden sollen - unter drei Millionen Euro stützt sich die KfW auf die Prüfung der Sparkasse. Das beschleunigt den Prozess.
    Weiter zum KfW-Unternehmerkredit

Ihren Antrag, der benötigten liquiden Mittel, können Sie in dem folgenden Online-Prozess direkt an uns richten.


Über neue Programme, Änderungen in den bestehenden oder weiter  Finanzierungsmöglichkeiten informieren wir sofort.
 

Diese Seite überarbeiten wir regelmäßig und stellen Ihnen gerne aktuelle Informationen durch unserem Newsletter per Mail zur Verfügung.


Bei Fragen stehen wir Ihnen natürlich zur Seite. Wir sind da.

Weitere Informationen

Weitere Möglich­keiten zur finanziellen Unter­stützung

Diese Hilfen können Sie vom Finanzamt bekommen

Niedersächsisches Finanzministerium

  • Hinausschieben von Steuerzahlung
    Die Finanz­behörden können die Zahlung von Steuern für die von den Auswirkungen des Corona- Virus betroffenen Unternehmen ab sofort leichter zinsfrei stunden.
    Voraus­setzung: Die Einziehung muss eine erhebliche Härte dar­stellen.In der aktuellen Situation stellt das Finanzamt daran keine strengen Anforderungen.
  • Anpassung von Voraus­zahlungen
    Das Finanzamt kann Ihre Voraus­zahlungen auf die Einkommens- und Körperschafts­steuer unkompliziert herabsetzen.
    Voraussetzung: Ihre Einkünfte sind im laufenden Jahr voraussichtlich geringer.
  • Aussetzung von Vollstreckungs­maßnahmen
    Die Finanz­behörden verzichten bis Ende 2020 auf Vollstreckungs­maßnahmen, zum Beispiel Konto­pfändungen beziehungsweise Säumnis­zuschläge.
    Voraus­setzung: Der Schuldner einer fälligen Steuer­zahlung ist unmittelbar von den Auswirkungen des Corona-Virus betroffen.

Außerdem: Bei den Steuern, die von der Zoll­verwaltung verwaltet werden, zum Beispiel Energie­steuer und Luftverkehrs­steuer, kommt die General­zoll­direktion den Steuer­pflichtigen ebenfalls entgegen.

Gleiches gilt für das Bundes­zentralamt für Steuern, das bei seiner Zuständigkeit für die Versicherungs­steuer und die Umsatz­steuer entsprechend verfährt

Weitere Programme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Die KfW bietet noch weiter Kreditprogramme, wie zum Beispiel:

Konsortialfinanzierungen ab 25 Millionen Euro

Die "Direkt­beteiligung für Konsortial­finanzierung" im Überblick:
Die KfW beteiligt sich an Konsortial­finanzierungen für Investitionen und Betriebs­mittel von mittel­ständischen und großen Unter­nehmen. Hierbei übernimmt die KfW bis zu 80 Prozent des Risikos, jedoch maximal 50 Prozent der Risiken der Gesamt­verschuldung. Das erhöht Ihre Chance, eine individuell strukturierte und pass­genaue Konsortial­finanzierung zu erhalten. Der KfW-Risiko­anteil beträgt mindestens 25 Millionen Euro und ist begrenzt auf 

  • 25 Prozent des Jahres­umsatzes 2019 oder
  • das doppelte der Lohn­kosten von 2019 oder
  • den aktuellen Finanzierungs­bedarf für die nächsten 12 Monate.

Direkt zur Konsortialfinanzierung.

Angebot der Bürgschaftsbanken

Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB)

Informationen zur Unterstützung von kleineren und mittleren Unternehmen.
Die Bürgschaftsbanken stehen aktuell im engen Austausch mit den Bundes- und Landesministerien, um einen Beitrag in möglichen Unterstützungsprogrammen für die Wirtschaft zu leisten. Neben einer höheren Rückbürgschaft des Bundes sowie einer erweiterten Bürgschaftsobergrenze wurden auch schnellere Wege für eine Bürgschaftsübernahme freigeschaltet.

Unterstützung aus Hannover

Wirtschaftsförderung Hannover

Die Wirtschaftsförderung der Region Hannover informiert über Förderzuschüsse und die verschiedenen Fördertöpfe. Außerdem finden Sie hier konkrete Handlungsempfehlungen von der Erstellung eines Liquiditätsplans bis zur Beantragung von Kurzarbeitergeld.

Landeshauptstadt Hannover

Hannover spannt den Rettungsschirm und stellt insgesamt 10 Millionen Euro Soforthilfe zur Verfügung. Unternehmen und Selbstständige mit Sitz in Hannover können in Kürze vom staatlichen Rettungsschirm profitieren. Unabhängig davon, ob sie auch bei anderen Institutionen Unterstützung beantragt haben.

Sparkasse Hannover als regionaler Motor der Wirtschaft - Gemeinsam da durch!

  • Jede zweite Gründung in der Region wird von der Sparkasse Hannover finanziert.
  • Mehr als 300 Beratungsgespräche mit Gründern führen wir pro Jahr.
  • In unseren neun FirmenkundernCentern arbeiten 123 Experten für gewerbliche Finanzierungsfragen. Rund 24.000 Kunden werden hier betreut.
  • Hinzu kommen noch einmal jeweils 23 Mitarbeiter in unserem MittelstandsCenter, wo wir rund 900 Kunden beraten, und 23 Mitarbeiter im UnternehmenskundenCenter.
  • Darüber hinaus haben wir eigene Experten beispielsweise für Kunden aus dem Segment der Heilberufe, Spezialisten für Leasing, Zahlungssysteme um nur einige zu nennen.
  • Wer als gewerblicher Kunde schnell und schlank beraten werden will, nutzt unsere telefonische Beratung über die BusinessLine. Diesen Service nutzen bereits etwa 19.000 Kunden.

Wir sind da und helfen Ihnen auch durch schwere Zeiten.

Weitere Informationen zu Förderkrediten und FAQ

Weitere Details rund um die Hilfskredite der KfW und der Förderinstitute der Bundesländer.

Kurzarbeitergeld

Kurzarbeitergeld kann Entgeltausfall aufgrund von Kurz­arbeit in Ihrem Betrieb zum Teil ausgleichen. Erfahren Sie alles Wesentliche rund um die Leistung, die Arbeitgeber online
beantragen können.

 Cookie Branding
i