Anmelden

Bouldern

Bouldern

Rätsel sportlich lösen

Schwierigkeitsgrad auswählen, Strategie entwickeln, die Wand erklimmen und das Rätsel lösen. Klingt einfach und macht auch einfach Spaß: die beliebte Sportart Bouldern. Seit vielen Jahren entstehen immer mehr Boulderhallen, um begeisterte Sportler vor neue Herausforderungen zu stellen. Wen bis jetzt die Höhenangst am Klettern gehindert hat, kann aufatmen: Beim Bouldern wird ohne Kletterseil oder -gurt in Absprunghöhe geklettert.

Die Kletterpfade sind je nach Schwierigkeitsgrad farblich gekennzeichnet. Wer die Wand erklimmen will, klettert einfach seiner Farbe hinterher. Wie beim Bouldern Rätsel gelöst werden, ist jedem selbst überlassen – es gibt kein Richtig und kein Falsch. Du weißt trotzdem nicht, ob Bouldern etwas für dich ist? In und um Hannover hast du viele Möglichkeiten, dich als Kletteraffe zu erproben.

eins weiter. hat die Boulderhalle Beta in der Nordstadt besucht. Seit Anfang Mai gibt es dort die Möglichkeit auf 1000 Quadratmeter Grundfläche seine Boulder Skills zu testen und zu verbessern. Egal ob Anfänger oder Profi – hier klettern alle über ihre Grenzen hinaus.

Bouldern ist nicht nur Training für die Arme, sondern auch für den Kopf: Bevor wild drauflos geklettert wird, überlegen sich die Sportler eine Strategie. Wo muss wann die rechte Hand hin, was macht der linke Fuß dabei und wie geht’s von dort aus weiter? Geht der Plan nicht auf, wird eben ein nächster geschmiedet. So können unabhängig vom jeweiligen Schwierigkeitsgrad und der bisherigen Erfahrung von Mal zu Mal Verbesserungen und ganz persönliche Erfolgserlebnisse erzielt werden.

Bouldern ist Einzelsport. Jeder Sportler ist für sich selbst, seine Sicherheit aber auch seine Erfolge verantwortlich. Außerdem bietet das individuelle und spontane Training ein hohes Maß an Flexibilität, die manchen in Mannschaftssportarten oft fehlt. Die Hallen haben lange geöffnet: Boulderschuhe ausleihen und loslegen – wann auch immer es dir passt.

Genug rumgestanden – jetzt bin ich dran: Nach einer kurzen Einweisung stelle auch ich mich der Wand. Ich starte mit dem einfachsten Schwierigkeitsgrad. Und das klappt trotz mangelnder Kenntnisse schon beim ersten Versuch erstaunlich gut. Also auf zur nächsten Farbe und schon wird es etwas kniffliger. Um hier vom Start- zum Ziel-Boulderstein zu kommen, brauche ich deutlich mehr Anläufe. Ich probiere mich immer wieder an neuen Techniken, bis ich endlich auch diesen Boulder gemeistert habe. Für heute habe ich mein Schwierigkeits-Level erreicht, vielleicht schaffe ich beim nächsten Mal die nächste Stufe. Ich habe alles im Griff – aber nicht mehr lange. Schnell merke ich, dass meine Hände ganz schön in Mitleidenschaft gezogen wurden. Am Abend spüre ich auch den Muskelkater in Armen und Rücken. Bouldern ist wirklich herausfordernd und anstrengend, macht aber auch unglaublich viel Spaß. Ich habe nicht nur meine erste Wand, sondern irgendwie auch mich selbst bezwungen!

Du willst auch über dich hinausklettern? Schau doch mal bei der Boulderhalle BETA in der Nordstadt vorbei und probier’s aus. Mehr Infos findest du hier: boulderhalle-beta.de

Übrigens mit der Jepp!-App bekommst du beim ersten Besuch
Leihschuhe gratis dazu!

 Cookie Branding
i