Anmelden

Mopedversicherung

 

Freiheit auf zwei Rädern

Mofafahrer fährt fröhlich auf der Straße

Mopedversicherung

 

Freiheit auf zwei Rädern

Überblick

Für alle - die Ihr Moped lieben

Fahren Sie ganz entspannt und gut geschützt - für kleines Geld.

Ihre Vorteile:

  • Haftpflichtversicherung sichert bis zu 15 Millionen für Personenschäden und bis zu 100 Millionen Euro Sach- und Vermögensschäden ab
  • Auf Wunsch mit Teilkasko, die unter anderem Diebstahl abdeckt
  • Kennzeichen und die Moped-Police in allen Filialen vorrätig  

Ihr Vertriebspartner

Konditionen

Konditionen der VGH Mopedversicherung

Mit der Mopedversicherung sicher im Straßenverkehr unterwegs sein.

 

Die VGH Mopedversicherung bekommen Sie für folgende Jahresbeiträge:

 

Haftpflichtversicherung *

56,00 Euro

Teilkaskoversicherung **

37,00 Euro

 

* Absicherung Haftpflichtversicherung: Personenschäden bis 15 Millionen Euro, Sach- und Vermögensschäden bis 100 Millionen EUR

** Absicherung Teilkaskoversicherung mit 150 Euro Selbstbeteiligung


 Alle Preise sind inklusive Versicherungssteuer.

Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Welche Fahrzeuge können bei der Mopedversicherung versichert werden?
  • Leichtmofa bis 20 km/h
  • Mofa bis 25 km/h
  • Moped, Mokick und Roller bis 45 km/h, bei Inbetriebnahme vor 01.04.2000 max. 50 km/h
  • Kleinkrafträder (zwei- oder dreirädrig) mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm und bis 45 km/h, bei Inbetriebnahme vor dem 01.04.2000 max. 60 km/h
  • Vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge / leichtes Quad bis 45 km/h und maximal 350 kg Leermasse
  • Krankenfahrstühle
Was ist bei der Teilkasko abgesichert?

Die Versicherungsleistungen umfassen zum Beispiel:

  • Diebstahl, Raub, Unterschlagung
  • Brand oder Explosion
  • Sturm, Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung
  • Zusammenstoß mit Tieren, Tierbiss
  • Glasbruch, Kurzschluss an der Verkabelung

Sie haben eine Selbstbeteiligung von 150 Euro.

Welche Unterlagen werden für die Mopedversicherung benötigt?

Damit Sie schnell starten können, bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • die Betriebserlaubnis mit ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis)

 
Die Betriebserlaubnis mit ABE erhalten Sie bei einem Neukauf direkt vom Händler. Erwerben Sie privat ein gebrauchtes Fahrzeug, lassen Sie sich die Betriebserlaubnis bei der Fahrzeugübergabe aushändigen. Sie müssen die Bescheinigung mit ABE immer bei sich führen, ähnlich wie die Zulassungsbescheinigung Teil I beim Auto.

Muss der volle Jahresbeitrag bezahlt werden, wenn ich das Moped erst im Laufe des Jahres versichern möchte?

Selbstverständlich zahlen Sie bei Vertragslaufzeiten unter einem Jahr nur den anteiligen Jahresbeitrag.

Bekomme ich als Mopedfahrer eine günstigere Kfz-Versicherung?

Ja, wenn Sie in den letzten zwei Jahren Ihr Moped auf Ihren Namen bei der VGH versichert haben und schadenfrei gefahren sind. Beim erstmaligen Abschluss einer Autoversicherung bekommen Sie mindestens die Schadenfreiheitsklasse 1/2. Regulär würden Sie in die Schadenfreiheitsklasse 0 eingestuft werden.

Cookie Branding
i