ID:


Medientagung bei Hannover 96

Schüler zu Gast bei 96

Am Dienstag, 08. November, waren die jungen Redakteure der Partnerschulen von "96 macht Schule" zu einer Medientagung in den Pressekonferenzraum der AWD-Arena geladen.

Im Rahmen des Projekts "96 macht Schule" führte Hannover 96 für die Nachwuchs-Journalisten seiner Partnerschulen eine Medientagung mit anschließender Pressekonferenz durch. Das Sozialprojekt wird von der Sparkasse Hannover unter dem Motto "Die Roten kommen" unterstützt.

Nach einer Begrüßung durch Thomas Wingenfeld, Leiter der Projekts "96 macht Schule", erfuhren die Teilnehmer von Oliver Rickhof, Leiter Online-Redaktion, alles über den Einsatz der neuen Medien bei Hannover 96.

Wie führt man ein Interview?

Zur Vorbereitung auf die anschließende Pressekonferenz erklärte Matthias Limbach, Akademieleiter der Dr. Buhmann Schule, die Tipps und Tricks der Interviewführung. Besonderes Augenmerk legte er auf die Art der Fragestellung und die Recherchen im Vorfeld eines Interviews.

Die FIFA-Könige

Die anschließenden Fragen an die beiden Profis Konstantin "Kocka" Rausch und Moritz "Stoppel" Stoppelkamp betrafen auch Themen neben dem Fußballplatz. Die Jugendlichen erfuhren, dass sich Moritz Stoppelkamp bei "FIFA 12" nicht selber spielt, da er dort zu schlecht sei.

Lieber zockt er mit dem FC Barcelona. Sowohl er als auch Rausch beanspruchen den Titel des "FIFA-Königs" für sich, was ein baldiges Duell vor der Konsole unvermeidbar scheinen lässt. Es gab aber auch sportliche Fragen.

Die nach dem eigenen Vorbild beantwortete "Stoppel" mit Christiano Ronaldo. Auf die Frage nach dem unvergesslichen Moment nannte "Kocka" sein erstes Bundesliga-Tor: "Es ist ein Wahnsinnsgefühl, wenn 49.000 Menschen aufspringen und jubeln."

Einen ganz besonderen Platz im Pressekonferenzraum hatten Luca Kliem von der Tellkampfschule Hannover und Alexander Reusch von der Gustav-Heinemann-Schule, die auf der "Roten Bank" der Sparkasse Hannover Platz nehmen und den Profis die ersten Fragen stellen durften.

 
 
Service-Telefon
0511 3000-0