Wer wird gefördert
Seit 2002 hat jeder Arbeitnehmer einen gesetzlichen Anspruch auf eine betriebliche Altersvorsorge.

Wie erfolgt die staatliche Förderung
Bei der betrieblichen Altersversorgung legen Sie im Normalfall direkt von Ihrem Bruttogehalt etwas für Ihren Ruhestand zurück und sparen so Steuern und Sozialabgaben. Die Leistungen werden erst bei der Auszahlung mit Ihrem individuellen Steuersatz versteuert. In der Regel ist der Steuersatz in der aktiven Rentenphase geringer als im Erwerbsleben. Die Beiträge für die Kranken- und Pflegeversicherung werden bei gesetzlich bzw. freiwillig gesetzlich Krankenversicherten ebenfalls erst in der Phase fällig, in der Sie die Rente ausgezahlt bekommen.

Was wird gefördert
Ihre Beiträge sind bis zu 4 % der Beitragsbemessungsgrenze (ab 2014: 2.856 Euro im Jahr) steuerfrei. Zusätzlich können 1.800 Euro steuerfrei eingezahlt werden. Ihre Beiträge sind ebenfalls bis zu 4 % der Beitragsbemessungsgrenze sozialabgabenfrei.

Mehr erfahren Sie unter "Fragen und Antworten"