ID:

Europaweit einheitlich

SEPA für Verbraucher

Ihr Girokonto wird zum Europa-Konto: Ab dem 1. August 2014* wird SEPA unsere
jetzigen Bezahlverfahren komplett
ersetzen. Informieren Sie sich hier.

 
 

* Die EU-Komission hat entschieden, die Umsetzungsfrist auf die SEPA-Zahlverfahren für Firmen, Vereine und Kommunen um sechs Monate bis zum 01.08.2014 zu verlängern.
Als Privatkunde haben Sie nach wie vor eine Übergangszeit bis Ende Januar 2016, um sich an die europäischen Zahlverfahren (SEPA) zu gewöhnen. Sie können bereits jetzt mit IBAN und BIC arbeiten. Alternativ können Sie weiterhin Zahlungsaufträge mit Bankleitzahl und Kontonummer versenden.
(Aktualisiert am 24.01.14)


SEPA ist die Abkürzung für "Single Euro Payments Area", dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Der europäische Gesetzgeber hat beschlossen, dass Banken und Sparkassen europaweit standardisierte Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen bereitstellen.

Ihr Vorteil: Sie als Verbraucher können bargeldlose Zahlungen auch über die Ländergrenzen hinweg so einfach und bequem wie bisher deutschlandweit ausführen.

Leichter Wechsel.
Bis zum 1. Februar 2016 bleibt alles beim Alten: Sie können sowohl im Online-Banking als auch an den SB-Terminals oder in der Filiale Ihre Zahlungen weiterhin mit nationaler Kontonummer und Bankleitzahl veranlassen. Alternativ können Sie für Zahlungsaufträge auch die IBAN und BIC des Zahlungsempfängers einsetzen. Unser Tipp: Machen Sie sich jetzt schon mit dem neuen Zahlungsverkehr vertraut.

Die IBAN und BIC Ihres Zahlungsempfängers können Sie mit unserem IBAN-Rechner ermitteln.

Wie lautet Ihre persönliche IBAN? Hier erfahren Sie mehr.

SEPA anschaulich erklärt:
In unserer Video Info-Tour.
Im Video des Bundesfinanzministeriums.

 
 
  • SEPA-Lastschrift
 
 

Bezahlen Sie Rechnungen per Lastschrift? Mit der neuen SEPA-Lastschrift bezahlen Sie z. B. Miete, Strom oder Versicherungsbeiträge so einfach und sicher wie bisher – ganz gleich, ob der Zahlungsempfänger in Deutschland, Spanien oder Österreich sitzt.

Durch ein vorher vereinbartes Fälligkeitsdatum wissen Sie genau, an welchem Tag die Belastung auf Ihrem Konto erfolgt und können so für das notwendige Guthaben oder die erforderliche Kreditlinie sorgen.

Neu ist das SEPA-Lastschriftmandat, das Sie nach Aufforderung dem Zahlungsempfänger schriftlich erteilen, damit er fällige Beträge von Ihrem Konto einziehen kann.

Das Lastschriftmandat besteht aus Ihren persönlichen Angaben sowie Ihrer Kontoverbindung mit IBAN und BIC.

 
 

  • Hier finden Sie aktuelle Informationen

 
 
Service-Telefon
0511 3000-7394
 
 
 
 

Video Info-Tour

Alle wichtigen Informationen zur SEPA-Umstellung finden Sie einfach und übersichtlich erklärt in der Info-Tour.