Anmelden

Köstliche Backwaren
und schmackhafte Jobs

Köstliche Backwaren
und schmackhafte Jobs

Die Bäckermeister Axel und Kai Oppenborn im Porträt

Wie Kai und Axel Oppenborn von der Calenberger Backstube mit einer eigenen Akademie dem Fachkräftemangel begegnen.

Text: Claudia Schuh; Bilder: Kevin Münkel; Video: element K

Arbeiten, wenn andere schlafen, schwere Mehlsäcke schleppen, am heißen Ofen hantieren… der Beruf des Bäckers klingt für viele von uns nicht verlockend. Bei Kai und Axel Oppenborn hört sich das ganz anders an: „Immer den Duft frischer Backwaren in der Nase, ein familiäres Betriebsklima, den Nachmittag daheim mit den Kindern verbringen…“ Die beiden Bäckermeister führen die Calenberger Backstube in Pattensen als Familienbetrieb in neunter Generation und lieben ihren Beruf.

Wenn man sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter backen könnte wie Gersterbrot oder Schnittbrötchen, dann wäre das Leben für die beiden Brüder allerdings leichter. Das Bäckerhandwerk ist besonders stark vom Fachkräftemangel im Handwerk betroffen. Viele Bäcker arbeiten lieber fachfremd, um der Nachtarbeit zu entgehen.

Es wird zunehmend schwieriger, junge Menschen für eine Ausbildung in der Backstube zu begeistern. So hat sich die Zahl der Auszubildenden im Bäckerhandwerk bundesweit zwischen 2010 und 2018 von 32.000 auf 16.000 nahezu halbiert. Seit 2015 bleibt über ein Viertel der Ausbildungsplätze jährlich unbesetzt.

Kundenberater als Umzugshelfer
Den Kopf in den Sand zu stecken, kam für die Brüder, die den Betrieb 2001 von ihren Eltern übernommen haben, allerdings nicht in Frage. „Während in Deutschland jedes Jahr rund 300 Bäckereibetriebe aufgeben, haben wir in eine neue Backstube an einem anderen Standort investiert“, berichtet Axel Oppenborn selbstbewusst.

Dass die Sparkasse Hannover trotz der schlechten Nachrichten aus der Branche dieses Projekt mit den beiden Bäckermeistern realisiert hat, spricht für das in Jahrzehnten gewachsene Vertrauen in die Calenberger Backstube. „Schon unser Großvater hatte vor mehr als 60 Jahren ein Konto bei der damaligen Kreissparkasse“, berichtet Kai Oppenborn.

Die Partnerschaft ist lebendig, auch im Alltag: Kundenberater Dirk Fiedler vom Firmenkundencenter der Sparkasse Hannover hat beim Umzug an den neuen Standort eigenhändig Maschinen in die Backstube geschoben.

Eine gute Rückendeckung genießen die Oppenborn-Brüder auch durch die Zusammenarbeit mit der BeteiligungsKapital Hannover (BKH), die als hundertprozentige Tochter der Sparkasse Hannover bereits seit 2009 bei der Calenberger Backstube mit im Boot ist.

Zweck dieser strategischen Beteiligung war von Anfang an die Stärkung der Eigenkapitalbasis, zunächst als Grundlage für die Aufnahme weiterer Kredite, um neue Filialen eröffnen zu können. Auch die jüngste Verlängerung des BKH-Engagements 2017 zielte auf weiteres Unternehmenswachstum. Diesmal stand der Bau der neuen Produktionsstätte im Fokus, für deren Gesamtfinanzierung die BKH die notwendige Eigenkapitalausstattung sichern konnte.

Handwerk, Regionalität, Tradition, Miteinander
In der neuen, deutlich größeren Backstube in Pattensen muss aber natürlich auch jemand backen. Um dafür Nachwuchs und Crew nachhaltig aufzubauen und ans Unternehmen zu binden, haben Axel und Kai Oppenborn eine hausinterne Nachwuchsschmiede, die „Calenberger Akademie“, gegründet.

Die Akademie ist das Herzstück der Personalentwicklung bei der Calenberger Backstube. Präsenz- und Onlinekurse sowie zeit- und ortsunabhängig nutzbare E-Learnings bringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den aktuellen Stand.

„Handwerk, Regionalität, Tradition, Miteinander“ – diese vier Werte definieren die starke Marke und bilden zugleich die Basis für alle Weiterbildungsangebote.

Ob es um das interne Qualitätsmanagement geht, um die neusten Lebensmittelvorschriften oder den Umgang mit Kunden – die Akademie weiß Rat. Strukturierte Fortbildungen sind als Einstieg für alle „Calenberger“ Standard, sowohl in der Produktion als auch im Verkauf. Auch Fahrsicherheitstrainings für die LKW-Fahrer, die die Ware ausliefern, gehören dazu. „So bleibt die Qualität entlang der gesamten Wertschöpfungskette verlässlich hoch und wird auch genauso nach außen getragen“, erläutert Kai Oppenborn.

Im gemütlichen Pausenraum in Pattensen können die „Calenberger“ in entspannter Atmosphäre frühstücken. Eine betriebliche Altersvorsorge und andere Sozialleistungen sind selbstverständlich. Ein Laufcoach trainiert auf Arbeitgeberkosten eine Laufgruppe am Maschsee. „Das ist eine gute Vorbereitung auf den B2-Run, an dem wir auch dieses Jahr wieder erfolgreich teilgenommen haben“, freut sich Kai Oppenborn. „Und wer arbeitet, darf auch feiern“, ergänzt Axel Oppenborn. „Deshalb veranstalten wir für alle ‚Calenberger‘ immer im Januar ein großes Jahrestreffen.“ Die monatlich erscheinende Mitarbeiterzeitschrift sowie Rabatte auf das Sortiment runden das Wohlfühlpaket ab.  

Die Crew dankt es den Oppenborn-Brüdern. Mit Treue, mit überdurchschnittlichem Engagement, mit einer familiären Arbeitsatmosphäre und nicht zuletzt mit einem guten Ergebnis: schmackhaften, mehrfach preisgekrönten Backwaren und deshalb einem treuen Kundenstamm.

calenberger-backstube.de

Zahlen/Daten/Fakten

Gründung der Backerei 1756
Übernahme durch A. + K.
Oppenborn
2001
Umzug zum aktuellen
Standort
Juli 2018
Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter
220 (Produktion,
Verwaltung, Verkauf, Fuhrpark)
Ø verkaufte Schnittbrötchen/Tag 21.588
Ø verbrauchtes
Weizenmehl/Monat
45 Tonnen
Ø verbrauchte
Butter/Monat
1.472 kg

Erfolg kann man planen! Im FirmenkundenCenter der Sparkasse Hannover beraten wir Sie gern.

 Cookie Branding
Schließen

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i