Anmelden

„Never slow"

Jens Asmuth, Gründer und Inhaber von
JA-Gastechnology, im Porträt

„Never slow"

Jens Asmuth, Gründer und Inhaber von
JA-Gastechnology, im Porträt

Text: Claudia Schuh ; Bilder: Maik Przyklenk; Video: element K

Jens Asmuth fährt auf der Überholspur. Aus Prinzip. Der Unternehmer weiß, worauf es ankommt. Mit der Sparkasse Hannover setzt er auf Energie jenseits von Benzin und Diesel. Starten auch Sie mit uns durch! Wir sind der Brennstoff für Ihren Erfolg.

Rapsblüte in der norddeutschen Tiefebene: Man muss ein Stück über Land fahren, wenn man Jens Asmuth besuchen will. An Biodiesel aus Raps denkt der agile Unternehmer aber nicht, wenn er von alternativen Antrieben spricht. „Was wir anbieten, sind Konzepte für Kalibriergasanlagen und Wasserstoffprüfstände – sowas brauchen Automobilkonzerne auf der ganzen Welt." Die JA-Gastechnology entwickelt diese Konzepte für jeden Kunden individuell. Jaguar in Großbritannien gehört genauso zum Kundenkreis wie Tata Motors im indischen Mumbai. Einschließlich Realisierung und Aufbau investiert ein Hersteller zwischen 300.000 und 500.000 Euro in so eine Anlage. Klar, dass dafür Anzahlungsgarantien oder Bürgschaften, gelegentlich auch mal ein Letter of Credit gebraucht werden. „Das klappt mit dem CountryDesk der Sparkasse Hannover immer reibungslos", so Jens Asmuth,

Heute erzielt die JA-Gastechnology GmbH etwa 45 Prozent ihres Umsatzes auf internationalen Märkten. Schon die Unternehmensgründung 1989 – die Gründung einer deutschen GmbH durch den britischen Konzern Hale Hamilton – war ein internationales Geschäft. Und schon sein Management-Buy-out im Jahr 2003 hat Jens Asmuth mit Unterstützung der Sparkasse Hannover abgewickelt. „Inklusive Bewertung des Unternehmens in britischen Pfund und Zahlung des Kaufpreises in Euro", bemerkt der Unternehmer ergänzend. Hartmut Wätjen vom Team Internationales Geschäft der Sparkasse Hannover kennt seinen Kunden seit dieser Zeit. „Ob Zahlungseingänge und -ausgänge oder Garantien für Auslandsgeschäfte – mit Herrn Asmuth ist das alles seit Jahren eingespielt. Wir können uns aufeinander verlassen", so der Berater. 

Beweglicher Mittelständler

Man könnte meinen, das seien ziemlich große Schuhe für ein mittelständisches Familienunternehmen. „Dass wir Mittelständler sind", berichtet der agile Unternehmer, „ist ja gerade unsere Qualität in diesem Business. Denn im Unterschied zu den Konzernen sind wir schnell." Kurze Entscheidungswege und rasche Handlungsfähigkeit – das schätzen die Konzerne an der Zusammenarbeit mit dem Burgwedeler Familienunternehmen.

„Never slow" lautet denn auch das persönliche Motto des Unternehmers. Ob in Laufschuhen oder auf dem Gaspedal: Jens Asmuth kommt gerne zügig voran. Vielleicht hat er deshalb sein ganzes Arbeitsleben in der Automobilindustrie verbracht.

Die Branche kennt er somit in- und auswendig. So hat er schon vor Beginn der Dieselkrise erkannt, dass die Welt sich nach einem Nachfolger für den Verbrennungsmotor umsehen muss. JAG setzt auf die Brennstoffzelle und hat frühzeitig auf die Entwicklung von Wasserstofftankstellen als zweites Standbein des Unternehmens gesetzt. Und da bei Jens Asmuth der Weg von einer guten Idee zu ihrer Realisierung nie weit ist, steht in Burgwedel nun Europas modernstes Wasserstoff-Prüfzentrum mit Wasserstofftankstelle. „So können wir die Zukunft der Mobilität mitgestalten", beschreibt der Unternehmer seine Vision. 

Visionär auf der Langstrecke

Die umfangreiche Investition in die innovative Technologie war für das Unternehmen, das bereits mehrfach für seine Innovationskraft ausgezeichnet wurde, folgerichtig. Mut bedurfte es dennoch, um auf ein Pferd zu setzen, dessen Durchsetzungsstärke man noch nicht kennt. „Wir sind deshalb besonders froh, die Sparkasse Hannover als Partnerin mit im Boot zu haben", so Jens Asmuth. „Unser Kundenberater Christoph Grümme hat unsere Vision verstanden und unterstützt uns nicht nur finanziell beim Erreichen unserer Ziele." Vielleicht braucht es dazu einen langen Atem. „Den haben wir", versichert Christoph Grümme. Jens Asmuth, der mehrmals wöchentlich morgens in der Feldmark laufen geht, hat ihn sowieso. 

JA-Gastechnology GmbH

Gründungsjahr   1989 
Mitarbeiter aktuell  knapp 100 
Umsatz 2018  ca. 11 Mio. € 
Gesamt-PS Fuhrpark  7.500 
verbaute Rohrleitungslänge 2018  57.000 m 
Anteil Wasserstofftechnologie am Gesamtgeschäft  38% 

 

 

Erfolg kann man planen! Im FirmenkundenCenter der Sparkasse Hannover beraten wir Sie gern.

 Cookie Branding
Nicht jetzt

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen. Für die Dauer Ihres jetzigen Besuchs dieser Website werden keine weiteren Cookies gesetzt, wenn Sie das Banner oben rechts über „X“ schließen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Hierzu erhalten wir teilweise von Google weitere Daten. Weiterhin ordnen wir Besucher über Cookies bestimmten Zielgruppen zu und übermitteln diese für Werbekampagnen an Google. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer "Erklärung zum Datenschutz". Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern.

i