Anmelden

Betriebliche Altersvorsorge

Der Arbeitgeber spart mit

Überblick

Überblick

Ihre Vorteile

  • Lebenslang garantierte Rente
  • hohe staatliche Förderung durch Steuervorteile
  • Hartz IV - und Insolvenzsicher
  • Übertragung bei Arbeitgeberwechsel

Bei der betrieblichen Altersvorsorge sparen Sie direkt aus Ihrem Bruttogehalt.

Bei der betrieblichen Altersvorsorge sparen Sie direkt aus Ihrem Bruttogehalt.

Der Arbeitgeber spart mit

Sorgen Sie durch Gehaltsumwandlung für das Alter vor und sparen Sie Steuern und Sozialabgaben.

Details

Details

Mit der betrieblichen Altersvorsorge erhalten Sie eine lebenslang garantierte Rente oder Sie machen vorher von Ihrem Kapitalwahlrecht  Gebrauch. Alle Arbeitnehmer können die betriebliche Altersvorsorge nutzen - Sie haben sogar einen Rechtsanspruch darauf.

Steuern und Sozialabgaben sparen

Die Sparbeiträge werden direkt von Ihrem Arbeitgeber aus Ihrem Bruttoeinkommen in Ihre Altersvorsorge überwiesen. Bis zu einem Betrag von 2.976 Euro pro Jahr fallen auf den umgewandelten Teil keine Beiträge für die Sozialversicherung oder Steuer an. Sie zahlen also brutto mehr in die betriebliche Altersvorsorge ein, als es Sie netto letztendlich kostet. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit weitere 1.800 Euro
steuerfrei für eine betriebliche Altersvorsorge anzusparen.


 

Bei Arbeitgeberwechsel übertragbar

Wenn Sie den Arbeitgeber wechseln, führt Ihr neuer Arbeitgeber entweder
den angesparten Vertrag fort oder er bietet Ihnen eine neue betriebliche Altersvorsorge an und überträgt das bisher angesparte Kapital auf den
neuen Vertrag. Sie können den Vertrag aber auch privat fortführen oder ihn beitragsfrei stellen lassen.

 

Keine Gesundheitsprüfung

Für den Abschluss einer betrieblichen Altersvorsorge benötigen wir keine Gesundheitsprüfung von Ihnen.



 

Beiträge flexibel anpassen

Sie können den Vertrag unterbrechen, zum Beispiel wegen Elternzeit. Sie können Ihre Beiträge aber auch erhöhen oder absenken – je nach Ihren finanziellen Wünschen und Möglichkeiten.

Hartz IV-Sicher

Im Falle einer Arbeitslosigkeit ist Ihr angespartes Kapital vor einer vorzeitigen Verwertung geschützt.

Hinterbliebenenschutz eingeschlossen

Auf Wunsch haben Sie die Möglichkeit eine Absicherung für Ihre Angehörigen mit zu vereinbaren.

 

BAV-Produkte

BAV-Produkte

Die VGH FirmenRente-Klassik

Eine klassisch-sichere Kapitalanlage mit Garantieverzinsung.  

Die VGH FirmenRente-Garant

Eine Kombination aus garantierter Rente und Ertragschancen am Kapitalmarkt.

Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Wie funktioniert die betriebliche Altersvorsorge?
  • Die Sparbeiträge werden direkt von Ihrem Arbeitgeber aus Ihrem Bruttoeinkommen in Ihre Altersvorsorge überwiesen
  • Jährliche Einzahlungen bis zu 4.776 Euro steuerfrei, davon sind 2.976 Euro zusätzlich sozialabgabenfrei
  • Sie können auch Ihre vermögenswirksamen Leistungen einzahlen
Wer kann eine betriebliche Altersvorsorge abschließen?

Alle Arbeitnehmer können die betriebliche Altersvorsorge nutzen - Sie haben sogar einen Rechtsanspruch darauf.

Wie kann ich eine betriebliche Altersvorsorge abschließen?

Die Wahl des Anbieters / Versicherers trifft der Arbeitgeber

Fragen Sie in Ihrer Personalabteilung nach, welche Variante angeboten wird. Viele Unternehmen lassen auch verschiedene Anbieter zu, so dass Sie sich für den Versicherer Ihres Vertrauens entscheiden können.

Ihr Arbeitgeber hat noch kein Angebot zur betrieblichen Altersvorsorge?

Sprechen Sie uns an, unsere Vorsorgespezialisten beraten auch gern Ihren Arbeitgeber.

Tipp:

Bei Ausschöpfung der Höchstbeträge - also 2.976 Euro plus 1.800 Euro jährlich - spart der Arbeitgeber ca. 500 Euro an Lohn-Nebenkosten ein. Ein gutes Argument für die nächste Gehaltsverhandlung.

Was passiert, wenn ich den Arbeitgeber wechsle oder aus dem Berufsleben ausscheide?

Wenn Sie vorzeitig aus dem Arbeitsverhältnis ausscheiden, wird die Versicherung auf Sie übertragen - Sie sind damit Versicherungsnehmer. Sie können den Vertrag selbstverständlich auch auf Ihren neuen Arbeitgeber übertragen. Folgende Möglichkeiten bestehen:

  • Der neue Arbeitgeber führt die angesparte Versicherung fort.
  • Der neue Arbeitgeber bietet Ihnen eine betriebliche Altersvorsorge an und überträgt das bisher angesparte Kapital auf den neuen Vertrag.
  • Sie führen den Vertrag privat fort.
  • Der Arbeitnehmer stellt den Vertrag beitragsfrei - das heißt es werden vorerst keine weiteren Beiträge eingezahlt.
Cookie Branding
i