Anmelden

Deine Studienfinanzierung

Deine Studienfinanzierung

Dein Wege zum Studium

Was kostet ein Studium überhaupt?

Ein Studium kostet Geld – was nicht jeder automatisch hat. Zwischen 570 und 1.175 € kostet das Studieren pro Monat, abhängig von Wohnort und Studiengebühren. Das ist viel Geld und beansprucht zusätzlich einiges an Zeit und Nerven – was also tun? Hilfreich ist, wenn du dir schon vor Beginn Gedanken zu deiner Studienfinanzierung machst. Neben BAföG, Stipendien oder Studienkrediten gibt es weitere Möglichkeiten, wie du dein Studium finanzieren kannst.

Junge Leute: "Erstmal Fix machen" - Textbox | Sparkasse Hannover

Aber zuerst: Studienfinanzierung beginnt bei Dir!

Bevor du dich mit Studienkrediten, BAföG oder Studentenjobs auseinandersetzt, werfe doch mal einen Blick auf deine allgemeine Situation und finanzielle Lage: Brauchst du jetzt ein eigenes Auto? Kannst du noch bei den Eltern wohnen? Gibt es WGs oder Wohnheime in Uni Nähe? Wenn du in den Ferien jobbst, bekommst du Abgaben vom Finanzamt erstattet. Wenn du bei den größten monatlichen Posten Kompromisse eingehst, kannst du im Jahr Tausende Euros sparen – und deine Studienfinanzierung optimieren. Auch kleine Fixkosten machen viel aus: Schau gezielt nach finanziellen Vergünstigungen für Studenten, das lohnt sich bei jedem Euro.

BAföG, Stipendien, Kredite, Jobs:
Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

1. Die erste Wahl: Die Förderung. BundesausbildungsförderungsGesetz (BAföG). Pauschal-Grenzen dazu gibt es nicht, das Einkommen der Eltern ist dabei nur eine Größe. Das muss man also durchrechnen. Grundsätzlich setzt sich das BAföG zu einer Hälfte aus einem zinslosen Kredit und zur anderen Hälfte aus einem staatlichen Zuschuss zusammen. Die Hälfte des BAföGs, die als zinsloser Kredit ausgezahlt wird, musst du nach Beendigung deines Studiums zurückzahlen – allerdings nicht sofort, dafür hast du ein paar Jahre Zeit. Den Antrag für BAföG bekommst du beim Studentenwerk oder BAföG-Amt, dieser muss nach einem Jahr neu beantragt werden.

2. Die zweite Methode: Das Stipendium. Anders als das BAföG muss ein Stipendium nicht zurückgezahlt werden. Die finanzielle Förderung durch ein Stipendium nehmen oftmals nur wenige Studenten wahr. Dabei gibt es mehr als 2.500 Stipendiengeber und das nicht nur für Hochbegabte und Bedürftige – bei der Vergabe von Stipendien zählen oft auch deine persönliche Entwicklung und dein Antrieb. Es kann sich also lohnen, den Bewerbungsmarathon durchzuziehen. Außerdem gibt es für Stipendien als Studienfinanzierung extra Suchmaschinen und Beratungen.

Junge Leute: "Wer soll das bezahlen?" - Textbox | Sparkasse Hannover
Junge Leute: Junger Mann schaut auf eine Kamera in seinen Händen, im Hintergrund ist eine Frau im weißen Kleid zu sehen  | Sparkasse Hannover

3. Dritte Methode: der KfW-Studienkredite. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert dein Erst- und Zweitstudium und lässt dir für die Rückzahlung bis zu 25 Jahre Zeit. Beim Studienkredit der KfW bekommst du monatlich deinen Wunschbetrag ausgezahlt, den du dir flexibel zu jedem Semester anpassen kannst. Die Bewerbung für einen solchen Studienkredit ist ein ziemliches Kinderspiel – vor allem, wenn du eine Sparkasse in der Nähe hast. Studienkredite wie die der KfW sind außerdem unabhängig vom Einkommen und finanzieren dir so deine Lebenshaltungskosten während des Studiums.

4. Und viertens: der Studentenjob. Das sagt sich so leicht, könnte aber mit wenigen Wochenstunden oder in den Semesterferien die Lösung sein. Jobs für Studenten findest du zum Beispiel online im Portal der Agentur für Arbeit oder bei deinem Studentenwerk. Hast du Talent in der Gastronomie, als Hochzeitsfotograf, Museumsführer oder Testkäufer? Frag dich selbst: Welche Jobs wären für dich passend? Was kannst du gut, wo kannst du dich einbringen – suche dann gezielt.

All-in-one-Lösung: Frag deine Sparkasse

Wenn du dein Studium selbst finanzieren musst, gibt es durchaus Möglichkeiten: Komm vorbei und wir klären dich über BAföG, KfW-Anträge und Kredite auf. Du willst den Check zu deiner Studienfinanzierung jetzt? Dann schenken wir dir 10 Euro!
Zusätzlich erfährst du bei uns, welche Möglichkeiten du für deine finanzielle Flexibilität noch hast. Mehr erfährst du hier.

Das könnte auch interessant sein!

Mit dem richtigen Job durchs Studium

Du suchst einen Job für Studenten, um deinen Lebensunterhalt selbst zu finanzieren? Jobs gibt es viele – mit unseren Tipps findest du den für dich passenden.

Kreditkarte für Studenten - Wann brauchst du eine?

Weltreisen, sicheres Bezahlen, Onlinekäufe: Auch Studenten können von einer Kreditkarte profitieren! Finde heraus, wann es nicht ohne geht.

Nachhaltig Geld anlegen als Student

Geld sparen, obwohl man knapp bei Kasse ist? Das geht! Denn nachhaltig Geld anlegen kannst du schon mit kleinen Beträgen. Wie? Erklären wir dir hier.

 Cookie Branding
Nicht jetzt

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i