Anmelden

Finanzplanung beim
ersten Job

Finanzplanung beim
ersten Job

Wir verraten dir, wie es geht!

5 Tipps für den ersten Job

Jackpot! Willkommen in der Arbeitswelt! Na, fühlst du dich schon ein bisschen erwachsener? Mehr Verantwortung hast du in jedem Fall – auch was dein Geld angeht. Thema Finanzplanung und so. Hört sich erst mal doof an, macht aber in jedem Fall Sinn. Und keine Sorge: Wir erklären dir anhand von 5 Tipps, was du über Vermögensaufbau, Versicherungen und Co. alles wissen musst.

Junge Leute: Junge Frau sitzt auf dem Boden vor einem Laptop und Unterlagen | Sparkasse Hannover

1. So viel Geld? Oder doch nicht? Erst mal Finanzen checken!

Yaaay! Dein erster Job! Bevor es aber mit der Finanzplanung losgeht, musst du erst mal eine Sache klarstellen: Wie viel Kohle hast du eigentlich? Was geht jeden Monat für Miete, Streaming, Essen und Auto drauf? Am besten du trackst deine Ausgaben drei Monate lang, um einen Überblick zu bekommen, was nach diesen Fixkosten überhaupt übrig bleibt. Erst danach kann es an die richtige und langfristige Finanzplanung gehen.

2. Vertrauen ist gut, versichern ist besser

Und? Bleibt noch was für die schönen Dinge? Sehr gut! Wir wissen, dass dir bei dem Gedanken an deinen ersten Job nicht direkt Finanzplanung in den Sinn kommt. Aber ein paar Kleinigkeiten solltest du nicht aus den Augen lassen, wie zum Beispiel Absicherungen. Jaaa, lästiges Thema – drumrum kommst du aber leider nicht. Eine Krankenversicherung ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben und schlägt mit Eintritt ins Berufsleben nur 50 Prozent des Krankenversicherungsbeitrages zu Buche. Die andere Hälfte übernimmt der Arbeitgeber. Abschließen musst du die übrigens auch nicht: Von Geburt an bist du bei deinen Eltern versichert und wenn du erwachsen bist, bleibst du automatisch bei der gleichen Versicherung, solange du nicht wechselst.

Junge Leute: "Na sichi!" - Textbox | Sparkasse Hannover

Und was noch so?

Aber auch auf eine Privathaftpflicht solltest du in keinem Fall verzichten. Sie springt ein, wenn du versehentlich jemand anderen verletzt oder etwas von der Person kaputt machst. Überhaupt solltest du bedenken, wie du über die Runden kommst, wenn du zum Beispiel durch einen Unfall nicht mehr arbeiten kannst. Auch Reparaturen, OPs oder Pflegefälle sind meist unvorhergesehene Situationen, in denen du plötzlich eine große Summe Geld benötigst. Mit Berufsunfähigkeits-, Kfz- oder privaten Pflegeversicherungen kannst du dich genau für solche Fälle absichern. Ganz schön viel, oder? Keine Angst: Hier können wir dir helfen.

3. Und was machst du so später?

Das Gröbste deiner Finanzplanung ist nun bereits geschafft. Mit deinem ersten Job willst du natürlich was erleben – auch später noch, oder? Ob Altersvorsorge, Hausbau oder ein anderer Herzenswunsch: Versuche ein paar Euros zur Seite zu legen. Eine langfristige Finanzplanung hilft dir, auch als Berufseinsteiger zu sparen. Also: Wo siehst du deine Sparmöglichkeiten? Und wofür möchtest du dieses Geld verwenden? Was ist dein Ziel? Bei der Umsetzung greifen wir dir natürlich gerne unter die Arme!

Junge Leute: Nahaufnahme eines Mannes, der vor einer Gruppe Menschen steht und etwas aufschreibt | Sparkasse Hannover

4. Werde unentbehrlich

Der Start ist getan: Du hast deinen ersten Job! Also hast du definitiv etwas richtig gemacht. Jetzt bloß nicht aufhören! Mach dich unentbehrlich: Besuche Fortbildungen, nutze freie Zeit, um dich auf den neusten Stand deiner Branche zu bringen und, und, und. Irgendwann will man dich sicher nicht mehr gehen lassen!

Junge Leute: "Härter arbeiten - oder schlauer?" - Textbox | Sparkasse

5. Ka-Ching! Gehaltserhöhung!

Du hast es geschafft und deinen Job so gut gemacht, dass jetzt die erste Gehaltserhöhung winkt – Glückwunsch! Wir raten hier zu weiser Voraussicht. Hau das Geld nicht gleich auf den Kopf – investiere es lieber. Denn ohne bist du vorher ja auch schon ausgekommen, oder? Nutze es deshalb direkt für deine größeren Wünsche und packe es auf deine Sparrate drauf.

Noch Fragen?

Ob finanzielle Unterstützung, Altersvorsorge oder, oder, oder: Wenn es um deinen ersten Job und deine Finanzplanung geht, stehen wir gerne zur Unterstützung bereit. Sag einfach Bescheid!

 Cookie Branding
Schließen

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i